Läuse erkennen: Wie einen Lausbefall feststellen

Läuse erkennen – Wie Sie einen Lausbefall feststellenNeutralität mutual geprüft

Vor allem wer Kinder im Haus hat, macht irgendwann Bekanntschaft mit ihnen: Läuse. Wir sagen, wie Sie sie sicher erkennen und welche verschiedenen Methoden es gibt.

Läuse: Erst erkennen, dann bekämpfen

Es juckt auf dem Kopf und Sie denken sofort: Was kann man gegen Läuse tun? Doch ein Juckreiz bedeutet nicht immer gleich auch den gefürchteten Lausbefall, der fast schon als Volkskrankheit gilt, an der jeder einmal leidet. Anders herum müssen Läuse nicht immer sofort durch lästiges Kopfjucken auffallen. So können sie sich gut von Mensch zu Mensch verbreiten, bevor sie entdeckt werden.

Sie müssen jedoch nicht auf Symptome warten, um einen Lausbefall festzustellen. Mit den nachfolgenden Methoden kommen Sie den Plagegeistern schnell auf die Schliche.

Wie sehen Läuse aus?

Läuse können Sie mit bloßem Auge erkennen. Sie sind etwa 2 bis 3,5 Millimeter lang* und haben einen länglichen, flachen Körper. Vor der Blutmahlzeit sind sie gräulich bis fast durchsichtig, danach rötlich bis rotbraun. Als Insekten haben sie nur sechs Beine. Damit können Sie diese gut von anderen Plagegeistern wie etwa Milben unterscheiden, die als Spinnentiere acht Beine haben.

Die Beine der Laus sind so gebogen, dass sie sich extrem fest an die Haare klammern kann. Diese Klammerbeine sind bei den Lausnymphen noch nicht voll ausgebildet. Das macht Läuse zu langsamen Läufern. Springen wie Flöhe können sie nicht. Zum Fliegen fehlen ihnen die Flügel.

Wo kann ich Läuse am besten erkennen?

Läuse sind sehr körpernahe Parasiten. Die verschiedenen Stadien finden Sie also recht zuverlässig auf dem Kopf, wenn Sie einen Lausbefall feststellen wollen.

Auf der Kopfhaut suchen

Die Nymphen müssen sich ganz nah an ihrer Nahrungsquelle aufhalten. Hier finden sie außerdem die optimale Temperatur, um sich zu entwickeln. Den Läusenachwuchs finden Sie deshalb auf der Kopfhaut. Wenn Sie das Haar Stück für Stück scheiteln, können Sie die Läuse auf der Kopfhaut ohne Lupe erkennen.

Auch erwachsene Läuse halten sich hier gerne auf, da sie hier ebenfalls optimale Lebensbedingungen vorfinden.

Läuse im Haaransatz erkennen

Für Läuse typisch sind ihre Nissen. Die erkennen Sie ganz einfach: Scheiteln Sie auch dafür das Haar an mehreren Stellen und schauen Sie genau hin. Kleine, dunkle eher bräunliche Gebilde am Haaransatz können gefüllte Läuseeier sein. Leere Nissen sind hell.

Von Haarschuppen oder kleinen Schmutzpartikeln im Haar unterscheiden sich die Läuseeier vor allem dadurch, dass sie extrem fest am Haar haften. Sie lassen sich daher nur schwer mit dem Läusekamm auskämmen oder mit den Fingern entfernen. Probieren Sie es einfach, wenn Sie vom Hinschauen nicht sicher sind, ob es sich um eine Nisse handelt.

Läuse erkennen: Nissenkamm Läusekamm richtig verwenden

Lausbefall in den Haarlängen feststellen

Erwachsene Läuse sind deutlich mehr auf dem Kopf unterwegs als ihre Nymphen. In diesem Stadium finden Sie sie deshalb auf der gesamten Länge des Haars. Um Läuse im Haarschopf zu erkennen, befeuchten Sie die Haare am besten zuerst. Anschließend kämmen Sie das Haar Strähne für Strähne mit dem Läusekamm durch und schauen, was im Kamm hängenbleibt. Oft bewegen sich die ausgekämmten Läuse und sind dadurch gut auszumachen.

Läuse in den Haarspitzen erkennen

Damit sie von einem Wirt zum nächsten wandern können, klettern Läuse auch auf die Haarspitzen. Hier erkennen Sie mitunter schon die sich dort festklammernden Parasiten beim bloßen Hinschauen. Sicherer finden Sie sie hier ebenfalls mit dem Läusekamm. Kämmen Sie dafür die Spitzen mit durch, nachdem Sie das Haar befeuchtet haben.

Kann ich einen Lausbefall auch in der Umgebung feststellen?

Rein optisch wäre es kein Problem, mit dem bloßen Auge Läuse in der Umgebung zu erkennen. Allerdings verlassen Läuse ihren Menschen in der Regel nur, um direkt auf einen neuen Wirt überzusiedeln. Ohne das menschliche Blut können Sie nur kurze Zeit überleben. Daher vermeiden es die Parasiten, sich auf unbelebte Untergründe zu begeben. Diese sind außerdem viel zu kalt für die empfindlichen Krabbeltiere.

Eine Laus wo anders zu entdecken als auf dem Kopf, wäre demnach eher ein Zufallsfund. Vom Blick in eine Mütze oder Kapuze können Sie daher einen Lausbefall nicht sicher feststellen. Dafür müssen Sie sich bei einem Verdacht immer direkt an den Kopf halten.

Haarläuse was tun Mittel zur Belämpfung

Fazit: Sie sehen, Läuse zu erkennen, ist gar nicht so schwer, wenn Sie obige Hinweise beherzigen. Hilfreiche Läusemittel für Ihre Hausapotheke finden Sie in jeder Vor-Ort- und Online Apotheke.

———————-
* Kopflaus.info: Die Kopflaus. URL: https://www.kopflaus.info/die-kopflaus/ (10.07.2020).

In diesen Online Apotheken können Sie günstig Läusemittel kaufen können:
Shop Apotheke
DocMorris
Aponeo
Bodfeld Apotheke

Bildnachweis: Vielen Dank an esthermm©stock.adobe.com, Mediteraneo©stock.adobe.com, sonia©stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.